Herr, Jesus Christus, zu wem soll ich gehen?
Du hast Worte des ewigen Lebens.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen

Komm, Heiliger Geist,
du Geist der Wahrheit, die uns frei macht.
Du Geist des Sturmes, der uns unruhig macht,
Du Geist des Mutes, der uns stark macht.
Du Geist des Feuers, das uns glaubhaft macht.
Komm, Heiliger Geist,
du Geist der Liebe, die uns einig macht.
Du Geist der Freude, die uns glücklich macht.
Du Geist des Friedens, der uns versöhnlich macht.
Du Geist der Hoffnung, die uns gütig macht.
Komm, Heiliger Geist!

Jedem aber wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt. Das alles bewirkt ein und derselbe Geist; einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will.
1 Kor 12,7.11

Wie der Vater aus nichts die Welt erschaffen hat, schenkt uns auch sein Atem die Gaben ohne unser Verdienst.

Wie der Sohn die Brote vermehrt hat, vermehrt auch sein Beistand die uns geschenkten Gaben.

Wie der Heilige Geist auf die Menschen herabkommt, gehen auch wir mit unseren Gaben auf die Brüder und Schwestern zu. Halten wir uns bereit dafür, mit dem Heiligen Geist und seinen Gaben die Welt zu bereichern.
Komm Heiliger Geist!

In zuversichtlicher Hoffnung auf das Wort des Herrn «Ich werde den Vater bitten und er wird euch einen anderen Beistand geben, der für immer bei euch bleiben soll» bitten wir den Heilgen Geist:

Wir bitten für die Menschen, die sich aus Angst vor der Pandemie abgekapselt haben: Heiliger Geist, schenke ihnen Mut und Kraft.

Wir bitten für alle Migranten und Migrantenseelsorger in der Schweiz: Heiliger Geist, lass sie ihrer Taufgnade treu leben und deine Freude bezeugen.

Wir bitten für die Menschen ohne Heimat: Heiliger Geist, begleite sie bei ihrer Suche nach einer irdischen und der himmlischen Heimat. 

Lasset uns beten, wie Gott uns zu beten gelehrt hat.

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft
und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.

Amen

 

Der Herr segne uns, er bewahre uns vor Unheil und führe uns zum ewigen Leben. Amen.